Banner_Duesseldorf_Skyline_Herbst.jpg
Samstag, 01 März 2014 08:02

Kolpingkarneval 2014 "Helden der Kindheit"

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Jungkolping Jungkolping

Wie zielsicher wir Kolpinger in Vennhausen unser Sessionsmotto in die Tat umzusetzen wussten, zeigten wir eindrucksvoll bei unserer jährlichen Sitzung am Samstagabend im Gemeindesaal der evangelischen Markusgemeinde. Die mit viel Witz aufgelegten Moderatoren Gabi Bittner und Kai Schumacher einten im Handumdrehen die bestens aufgelegten Besucher zu einer ausgelassen feiernden Narrenschar, in die sich das Seelsorgeteam um Pfr. Karl-Heinz Sülzenfuß und Präses Markus Hoitz mit reichlich guter Laune einreihten. Die Vennhauser verfügen zweifelsohne über viele Qualitäten. Aber eine zeichnet sie besonders aus: Sie können Karneval feiern. So auch die Kolpingfamilie Düsseldorf-Vennhausen, die in diesem Jahr mit Kostümsitzung, Nachbarschaftsumzug in der Kolpingsiedlung und Teilnahme am Düsseldorfer Rosenmontagszug, erstmalig eine ganze Karnevalsserie aufgelegt hat. Auftakt bildet die jährliche Kostümsitzung, wo traditionell auch viele Freunde der Kolpingsfamilie hinzukommen und auftreten. Im schon weit im Vorfeld ausverkauften evangelischen Gemeindesaal, heizte ein feines Programm mit Jugendtanz, Rednern, Zwiegesprächen, Musik- und Tanzgruppen den Narren mächtig ein. Ein echter Knaller in Sachen karnevalistischer Nachwuchs: die Kolpingjugend Vennhausen. Die 20 Kinder und Jugendlichen parodierten Kindheitshelden wie "Heidi", „Wicki“ oder "Star Wars" so vortrefflich, dass vielen Narren die Freudentränen nur so über die Wangen liefen. Zeit zu verschnaufen gab es für die Jecken nicht. Nach einer kurzen Tanzpause hielten die Reinoldfrauen ihren vielumjubelten Einmarsch als „Pirates of the Caribbean“. Dieser mit eindrucksvoller Choreografie vorgetanzten Episode folgten die hin- und mitreißenden „Perlen von Vennhausen“ die mit ihrem Cancan und den sechs einsamen Cowboys den Saal zum Toben brachten. Im weiteren Abend begeisterte noch das Seelsorgeteam um Pfr. Sülzenfuß mit einem Zwiegespräch in der Badewanne, Präses Hoitz mit Anekdoten aus Limburg und die Frauengruppe mit einer Parodie über Schlagerstars aus ihrer Kindheit. Als gegen 23 Uhr die Kolpingband mit Winfried Storch und Gabi Bittner aufspielten, kannten die Emotionen im Saal kein Halten mehr und lange Polonäsen rollten durch den überschäumenden Saal.

Gelesen 1372 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Termine

Kalender

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Facebook